Offenes Programm der Aktionswoche

Die offenen Veranstaltungen und Aktionen unser Aktionswoche gegen Nationalismus, Rassismus und Faschismus stehen fest. Wenn ihr unseren Aufruf lesen wollt, findet ihr ihn hier. WICHTIG: DER MOBIVORTRAG FINDET 18.00 UHR STATT NICHT UM 12.00 UHR UND DER FILMABEND IST AM DONNERSTAG.

„Nie wieder Deutschland!“ – Mobivortrag gegen den Tag der deutschen Zukunft

Dienstag 10.05. um 18.00 Uhr – Treffpunkt Eingangsbereich von GB (Ebene 02)

Am 4. Juni soll in Dortmund der „Tag der deutschen Zukunft“ stattfinden. Dieser deutschlandweiter Naziaufmarsch wird von der faschistischen Partei „Die Rechte“ organisiert. „Die Rechte“ und ihre Vorgängerorganisationen terrorisieren nicht nur seit langem die Menschen in Dortmund. In den letzten Monaten haben sie sich auch explizit die anarchistische Bewegung als Ziel herausgesucht
(Ein Kader der „Rechten“ ist übrigens eingeschriebener Student der Ruhr-Uni – mehr findet sich im Internet). Für uns ist daher klar, dass der Naziaufmarsch am 4 Juni verhindert werden muss.
Näheres zu den Plänen dazu und dem Aufmarsch erfahrt beim Vortrag. Wir veranstalten außerdem am 28. Mai einen offenen Workshoptag zur Vorbereitung des Widerstands. Mehr Informationen dazu gibt es im Anschluss der Veranstaltung.

„Marsch durch die Institutionen“ – Antinationaler Aktions- und Informationsrundgang

Mittwoch 11.05. um 12.00 Uhr – Treffpunkt Eingangsbereich von GB (Ebene 02)

Wie trägt die Uni zur Schaffung und dem Erhalt von Nationalismus und Rassismus bei? Welche Institutionen der Uni waren und sind dran beteiligt, faschistische Aktivitäten zu verharmlosen und antifaschistische zu kriminalisieren? Was für gesamtgesellschaftliche Entwicklungen der neuen rechten Welle äußern sich auch an der Ruhr-Uni?
Diese und andere Fragen wollen wir gemeinsam an den verschiedenen Stationen unseres Rundganges klären. Gleichzeitig wird es an den einzelnen Stationen kleine (oft spaßige) Aktionen geben, die nationalistische, rassistische und faschismusverharmlosende Institutionen und ihre Inhalte kenntlich machen sollen. Treffpunkt ist der Eingang von GB um 12.00 Uhr.

„161> 88″ – Film über die antifaschistische Bewegung in Tschechien

Donnerstag 12.05. um 18.00 Uhr – Treffpunkt Eingangsbereich von GB (Ebene 02)

Der Film 161> 88 schildert 20 Jahre antifaschistischen Widerstand in Tschechien. Der antifaschistischen Bewegung in Tschechien (die fast nur aus Anarchist*innen besteht) gelang es mittels militanter Taktiken der nach dem Fall des Ostblocks aufkeimenden faschistischen Bewegung dort massiven Schaden zufügen.
Auch wenn es in Tschechien mit der neu entstanden „PEGIDA“- Bewegungen wieder ein starken Faschismus gibt, wollen wir versuchen, aus dem historischen Beispiel zu lernen und im Anschluss an den Film über unsere eigenen Strategien gegen die neue rechte Gewaltwelle diskutieren.